Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. <a href="https://www.google.com/policies/technologies/cookies/" class="link">Weitere Informationen</a>
Weiterlesen …

Gunter Gabriel live bei AllesBrille

Günter Gabriel live in AllesBrille

"Liebe Deinen Nächsten", betitelte Gunter Gabriel (72) seine Mini-Tournee, eine Reihe von Konzerten, die alle im Dez. 2014 stattfanden. Das Besondere an diesen Auftritten war: Er unterstützte bei jedem dieser Gigs ein soziales Projekt. Er spielte am Donnerstag, den 11.12.2014 um 20.00 Uhr, exklusiv für seine Berliner Fans im Optikerfachgeschäft AllesBrille.

Einer der Fans, die Gabriel schon lange mal sehen wollte, ist Britta. Jetzt ist sie da, sitzt direkt vor der kleinen Bühne neben dem Eingang. Sie kam extra schon eine Stunde vor Beginn um einen der vordersten Plätze zu ergattern.

Mit Britta warten über 120 Fans, von 15 bis 70 auf den "alten Sack", wie Gabriel sich nennt. Das elegante Optikergeschäft ist zum Bersten voll. 

Nach einer kurzen Dankesrede von Dieter Puhl von der Bahnhofsmission, betritt Gunter Gabriel zusammen mit seinem Musiker-Kollegen, dem Torfbauer Heinrich Doc Wulfen, endlich die Bühne. Er trägt schwarze Jeans, ein dunkelblaues Sweat-Shirt und rote Cowboystiefel. Gunter Gabriel hängt sich seine Gitarre um und begrüßt alle. Er freue sich auf das Konzert und los gehts: "Ich bin ein Berliner..." "Er ist live einfach am besten", meint eine Zuhörerin später.

"Das Wichtigste im Leben ist die Liebe!", verkündet Gabriel und entdeckt im Publikum seine große Liebe für den Abend: Die Geschäftsführerin von AllesBrille, Rita Müller. "Komm unter meine Decke", schmettert Gabriel nur für sie. Die grinst und schunkelt mit.

Gabriel ist nah dran an den Leuten, weil er über alles spricht, was man im Leben so besprechen kann. Welche Musik man beim Sex hört zum Beispiel. Er macht Witze über seinen Begleitmusiker, erzählt wie lange sie sich schon kennen und schiebt hinterher: "Schade, dass du keine Frau bist..."

Apropos Frauen, mit denen hat der Gabriel es sowieso. Die liebt er, auch wenn er sich oft nicht mehr an alle Namen erinnern kann. Es gab eine Zeit, in der Gabriel abstürzte und nicht so zufrieden mit seinem Leben - "Ich bin jetzt 73 und fühl mich großartig" - war. Er habe lange in einem Wohnwagen gelebt. An einer Tankstelle in Gütersloh habe er ein Mädchen kennengelernt. Die wohne heute in den USA, schrieb ihm jedoch kürzlich eine Email: "Die Zeit mit Dir im Wohnwagen war die schönste meines Lebens!“

Zwischen Johnny Cashs "Ring of Fire" und "Folsom Prison Blues" lästert Gabriel über Jürgen Drews und Dieter Bohlen. Er sagt, was er denkt - und das kommt gut an. Gemütlich war es, heimelig, lustig - wie ein Abend mit den Freunden im Wohnzimmer. Dabei half natürlich auch das erstklassige Catering vom Team des Hotels Otto in Charlottenburg. Gabriels Geschichten könnten Seiten füllen. Zum Schluss nur noch den Lieblings-Song von Jonny Cash auf deutsch: „Ein Junge namens Susie“, ein paar Worte zur Weltpolitik, die Aussicht auf ein eventuelles Duett mit Angela Merkel, Zugabe und Ende. 

Danach hatten die begeisterten Fans noch die Möglichkeit sich ein Autogramm zu holen und das eine oder andere Wort mit Gunter Gabriel zu wechseln bevor der Abend ruhig ausklang.

Hier geht’s zur Bildergalerie

Der gesamte Erlös der Veranstaltung kam der Bahnhofsmission Zoo zugute.

Zurück